Wissen

Hier einige Hintergrund-Informationen:

 


Die Metropolregion Hamburg gehört zu den wettbewerbsfähigsten Regionen Deutschlands und Europas. Hier leben und arbeiten fünf Millionen Menschen im Schnittpunkt der wichtigsten europäischen Verkehrsachsen zwischen Skandinavien,
West-, Ost- und Südeuropa. Die unmittlebar an Hamburg grenzende Elbgemeinde Wedel ist Teil der überdurchschnittlich wachsenden Region.

Arte TV: Thema Lärm
Lärm ist eines der am meisten unterschätzten Umweltprobleme. Die EU schätzt die verkehrslärmbedingten Sozialkosten auf jährlich 40 Milliarden Euro. Ein Themenspecial mit vielen Hintergrundnformationen von Arte TV http://future.arte.tv/de/laerm

Neue App: Lärmbelastung selber messen
Hörschäden durch Lärm sind ein zunehmendes Problem, für das der Deutsche Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte sensibilisieren möchte. Er hat daher für alle iPhone-Nutzer und Android-Smartphone-Besitzer eine kostenlose App zur Messung der momentanen Lärmbelastung in ihrer Umgebung herausgegeben. Die LärmApp misst den Geräuschpegel (in Dezibel/dB) am jeweiligen Standort und zeigt nach dem Ampel-Prinzip die Intensität der Belastung an. Lärm-App zum kostenlosen Download
iPhone: http://itunes.apple.com/de/app/larmapp/id465291587?mt=8
Android-Smartphone: https://play.google.com/store/apps/details?id=de.monks.laermApp

“Die Zeit” Online, Mobilität, vom 24.07.2013
Der Autoverkehr bringe die Innenstädte “an die Grenze der Lebensfähigkeit”, sagt der Verkehrsplaner Rothfuchs. Im Video erklärt er, wie Mobilität künftig aussieht. Video ansehen.

Nordwatch: Pendeln, Verkehr und Leben in der Metropolregion Hamburg
Von den etwa 145.000 Berufs-Pendlern nach Hamburg aus Schleswig Holstein kommen
allein rund 43.000 aus dem Kreis Pinneberg. Tendenz steigend. Mehr unter: http://www.nordwatch.de/bahn_bus/die-b-431-zwischen-wedel-rissen-und-schilda/

Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Eine Umgehung Wedels ist als sog. vordringlicher Bedarf im aktuell gültigen
Bundesverkehrswegeplan (BVWP) vorgesehen. Die Landesergierung SH plant eine Umgehung Wedels auch im künftigen BVWP ab 2015. Mehr unter: http://www.bmvbs.de/SharedDocs/DE/Artikel/UI/bundesverkehrswegeplan-2003.html?nn=35978

30kmh-Herz_farbig_Final_150x13430kmh-Herz_farbig_Final_150x134
Tempo 30 in unseren Städten

Wir wollen, dass Tempo 30 in unseren Städten eine viel höhere Priorität bekommt. Tempo 30 ist eine kostengünstige Möglichkeit um die Verkehrssicherheit deutlich zu erhöhen, Schmutz und Lärm zu reduzieren und die Bedingungen fürs Gehen, Radeln und ÖV-Benutzen zu verbessern… http://de.30kmh.eu/

Unfallforschung der Versicherer zu Tempo 30
Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) war bei einem Crashtest dabei, bei dem ein Kleinwagen mit einem Fußgängerdummy kollidierte. Die Aufprallgeschwindigkeit war knapp 50 km/h. In
der Realität wäre so ein Unfall tödlich geendet, erklärt Siegfried Brockmann … http://www.youtube.com/watch?v=jp21Du0G4Ss&feature=player_embedded

Und plötzlich ist Radfahren attraktiv
„Die Zeit“, Hamburg, den 15. November 2012. Nur Schikane oder eine echte Verbesserung? Britische Städte haben es getestet und flächendeckend Tempo 30 eingeführt – mit überraschenden Ergebnissen… http://www.zeit.de/auto/2012-11/tempo-30-kommunen

Umweltbundesamt: Verkehrsberuhigung verbessert die Lebensqualität und reduziert MIV nachhaltig
Verkehrsberuhigung, insbesondere wenn sie flächendeckend ganze Stadtteile umfasst, kann wesentlich dazu beitragen, stadtverträgliche Verkehrsarten wie den Fußgänger- und
Fahrradverkehr und den ÖPNV zu fördern, Lärm- und Schadstoffbelastungen zu
verringern und die Verkehrssicherheit und Gestaltungsqualität der Straßen zu
verbessern.
Die Verbesserung der Lebensqualität in den Städten kann Entwicklungen
unterstützen, insbesondere Familien mit Kindern in der Stadt zu halten und den
Verkehr ins Umland zu vermindern.
Für unsere Umwelt bedeutet dies vor allem: die Reduzierung des Autoverkehrs, eine
umweltschonendere und sichere Abwicklung des Autoverkehrs, eine Neuverteilung
der Straßenflächen zugunsten von Aufenthaltsflächen und Verkehrswegen für
umweltgerechtere Verkehrsmittel und für die Verbesserung der Umwelt- und
Lebensqualität sowie die massive Förderung der Verkehrsmittel des
Umweltverbundes – Bus, Bahn, Fahrrad, zu Fuß.
Mehr unter http://www.umweltbundesamt.de/verkehr/mobil/verkehrsberuhigung.htm

Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung
Das Bundesinstitut für Bau-, Stadt- und Raumforschung (BBSR) im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung (BBR) ist eine Ressortforschungseinrichtung im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Mehr unter: http://www.bbsr.bund.de

Bundesanstalt für Straßenwesen
Die Bundesanstalt für Straßenwesen ist die praxisorientierte, technisch-wissenschaftliche Einrichtung des Bundes auf dem Gebiet des Straßenwesens. Sie widmet sich den vielfältigen Problemen, die in den Beziehungen zwischen Straße, Mensch und Umwelt auftreten. Mehr unter: http://www.bast.de

Fuss e.V.: Mischflächen, Shared Space und Begegnungszonen als Instrument der Verkehrsberuhigung
Bei Planung, Gestaltung und Betrieb von Innerortsstraßen muss der Mensch im Mittelpunkt stehen, nicht der (Fahrzeug-)Verkehr…http://www.strassen-fuer-alle.de/Mischflaechen-Shared-Space-Begegnungszonen.html

Pendlerportal.de – Die kostenlose Mitfahrzentrale mit
Mitfahrgelegenheiten speziell für Berufspendler des Kreises Pinnberg!
Benzin sparen, kostenlos für alle Nutzer, Entlastung des Berufsverkehrs, intelligente Einbindung an öffentlichen Personennahverkehr, Umweltschutz: Verringerung der CO2-Belastung http://www.pinneberg.pendlerportal.de/

Weitere Links zum Thema Verkehrsberuhigung etc.:
http://www.umweltbundesamt.de/verkehr/verkehrsplan/verkehrsarm/index.htm
www.zeit.de/2011/31/Shared-Space
http://www.strassen-fuer-alle.de
www.hamburg.de/stadtplanung-mitte/2487552/lange-reihe-shared-space.html
http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_Shared-Space-Projekte
www.walkonomics.com
www.londonanalytics.info/walkability

BI Verkehrsberuhigung im Hamburger Westen
Im Februar 2013 haben sich die Vertreter der Bürgerinitiativen von Rissen, Blankenese und Sülldorf zu der Bürgerinitiative Verkehrsberuhigung Hamburger Westen zusammengeschlossen. Durch verschiedene Baumaßnahmen im Hamburger Westen und Umland wird die Verkehrssituation für die Anwohner unerträglich. Unser Ziel ist es dafür zu sorgen, dass die Politik etwas unternimmt. Mehr unter: http://www.verkehrsberuhigungimhamburgerwesten.de/index.html

BI Hamburg-Sülldorf
Sülldorf wurde in der Vergangenheit schwer beschädigt, als die 4-spurige
Bundesstraße 431 mitten durch den alten Ortskern gebaut wurde, der dadurch
praktisch völlig zerstört wurde. Wie eine Schneise zerteilt diese
Ost-West-Tangente zusätzlich zur S-Bahnlinie nach Wedel seither das Dorf in
zwei Teile. Solche Fehler dürfen sich nicht wiederholen.  Mehr unter: http://mysuelldorf.de/

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.